Startseite Foren Astronomie Netzwerk Weser-Ems Allgemeines, Ankündigungen und Neuigkeiten Stelle für eine/n Wissenschaftskommunikator/in und Forscher/in Uni Bochum

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2981
    Jakob Riemer
    Administrator

      Ich wurde über folgende Ausschreibung informiert und gebeten diese hier zu veröffentlichen…
      Hier der Link zur Webseite!

      Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für den Zeitraum bis zum 31.12.2023 mit 39,83 Stunden pro Woche (TV-L E13)

      Diese Stelle ist Teil des bürgerwissenschaftlichen Projekts Nachtlichter, das sich mit Lichtverschmutzung und Lichtemissionen befasst. Im Rahmen des Projekts klassifizieren und zählen die Bürgerwissenschaftler*innen Lichtquellen im Außenbereich. Das Projekt beinhaltet die Zusammenarbeit mit Bürgerwissenschaftler*innen, um die App und die Schulungsmaterialien mitzugestalten und sie für die Teilnahme zu gewinnen, zu motivieren und zu schulen. Die Stelle ist am Geographisches Institut der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen des Lehrstuhls “Interdisziplinäre Geoinformationswissenschaften” zu besetzen.

      In dieser Position geht es vor allem um die Kommunikation mit den Bürgerwissenschaftler*innen, von persönlichen Treffen bis hin zu E-Mails und der Vorbereitung von Webmaterialien. Die Person in dieser Funktion wird das Projekt nach außen repräsentieren, und daher auch mit den Print-, Radio- und Fernsehmedien kommunizieren.
      Umfang: Vollzeit
      Dauer: befristet
      Beginn: nächstmöglich
      Bewerben bis: 26.12.2022

      Ihre Aufgaben:

      Rekrutierung von Bürgerwissenschaftler*innen für die Teilnahme am Projekt,
      Durchführung von Sitzungen des bürgerwissenschaftlichen Co-Design-Teams,
      Erstellung von Online-Trainingsmaterialien und Schulung von Multiplikator*innen per Videokonferenz,
      Erforschung, welche Kommunikationsmethoden für unsere Zielgruppen am effektivsten sind,
      Durchführung von Presseinterviews (um den Bekanntheitsgrad des Projekts zu erhöhen),
      eigene Teilnahme an dem Projekt (Zählen von Lichtern im Freien), um die Methode und die Aufgabe der Bürgerwissenschaftler*innen zu verstehen.

      Ihr Profil:

      Master-Abschluss oder PhD,
      nachgewiesene wissenschaftliche Kommunikationsfähigkeiten, idealerweise auf herausragendem Niveau,
      Deutsch als Muttersprache oder zumindest auf hohem Niveau in Wort und Schrift,
      Erfahrung in mindestens einem der folgenden Bereiche: Bürgerwissenschaft, Außenbeleuchtung, Projektkoordination, Geodatenanalyse oder Bildung,
      idealerweise Erfahrung in der Kommunikation mit sozialen Medien und der Presse.

      Wir bieten:

      anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung,
      Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen,
      ein freundliches und kollegiales Umfeld,
      Möglichkeiten der ortsflexiblen Arbeit,
      Spannende Interaktionen mit unserem freundlichen Bürgerwissenschaftler*innen-Co-Design-Teams.

      Weitergehende Informationen:

      Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtungen.

      Auf Wunsch des Bewerbers kann die Stelle auch in Teilzeit angetreten werden.

      In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch des Bewerbers (m,w,d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

      Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.

      Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.
      Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

      Herr Christopher Kyba, Tel.: +49234 32 23438

      Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

      Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1397 bis zum 26.12.2022 per E-Mail an folgende Adresse: christopher.kyba@ruhr-uni-bochum.de

      • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 4 Monaten von Jakob Riemer.
    Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
    • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.